Historisches Doppelbauernhaus im Prättigau

Erstes Baudenkmal im Prättigau

Vor 400 Jahre wurde das «Haus Under Putz» in einem ruhigen Weiler als Bauernhaus erbaut. Heute können darin bis zu acht Feriengäste die jahrhundertealte Geschichte und regionale Baukultur des Prättigaus erleben.

Im Jahr 1628 wurde das regionaltypische, barocke Doppelbauernhaus «Under Putz» in einem abgeschiedenen Weiler am alten Handelsweg Schiers-Küblis erbaut. Das grosse Bauernhaus ist Teil des historischen Kerns des Weilers Unterputz (GR) oberhalb von Luzein. Mehrere Häuser dieses Kerns durften im Zusammenhang mit der Verwaltung der nahen Burganlage Castels entstanden sein, die nach 1649 zerstört wurde, dem Jahr des Loskaufs des Prättigaus von der österreichischen Landesherrschaft.

Über 300 Jahre lang wurde das «Haus Under Putz» als Bauernhaus bewohnt. Ab den 1930er Jahren nutzten es die damaligen Eigentümer als Abstellraum, Werkstätte und als Hühnerstall. Die heutigen Eigentümer begannen 2004 mit der Gesamtrestaurierung, die sie mit Begleitung der Denkmalpflege Graubünden, viel eigener Arbeit und Unterstützung von Handwerkern aus der Region im Jahr 2011 abschliessen konnten.

In seiner Struktur und barocken Ausstattung ist das Doppelbauernhaus typisch für die regionale Bauweise im Prättigau des 17. und 18. Jahrhunderts. Es hebt sich von den Nachbarbauten durch seinen reichen Fassadenschmuck mit Zierfriesen und mehreren geschnitzten, heute stark verwitterten Haussprüchen ab. Zwei grosszügige, gemütliche Stuben mit barockem Täfer und mit funktionierenden Holzöfen sowie einer wertvollen original erhaltenen Ausstattung (Türen, Beschläge etc.) laden zum Verweilen ein. Selbst Details, wie die «Hennachäbia» (Hühnerverschlag für den Winter) im Fuss des Buffets sind erhalten geblieben und zeugen bis heute von der Lebensweise des 17. Jahrhunderts. Zwei gedeckte Veranden im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss sowie ein Sitzplatz vor dem Haus neben der alten Scheune bieten einen wunderschönen Blick auf die Mähwiese mit Hochstammbäumen unterhalb des Hauses sowie auf ein herrschaftliches Bergpanorama.

Informationen zum Ferienhaus
Personen: 8 (plus ein Kind bis 2 Jahre)
Zimmer: 2 Doppelzimmer, 2 Einzelzimmer mit je zwei Einzelbetten, Babybett
Vermietung: April bis Oktober
Haustiere: nicht erlaubt

Rückfragen an
Nancy Wolf, Marketing Kommunikation und PR
T 044 252 28 72, nancy.wolf@fib.ch
Medienmitteilung
Bilder

19. Mai 2020

Weitere Medienmitteilungen