Geschichte in Stein - Stiftung Ferien im Baudenkmal

Geschichte in Stein

Zweites Baudenkmal in Moghegno eröffnet

Das jüngste Ferienhaus der Stiftung Ferien im Baudenkmal befindet sich im historischen Ortskern von Moghegno, einem typischen Tessiner Dorf im Vallemaggia mit ortsbildprägenden Laubenhäusern. Das renovierungsbedürftige Wohnhaus Ca’ di Bifúi aus dem späten 18. Jahrhundert wurde in den letzten zwei Jahren von der Stiftung liebevoll instand gesetzt. Ab Ostern können die ersten Feriengäste die faszinierende Geschichte des Steinhauses hautnah erleben.

Turmartig ragt das Steinhaus Ca’ di Bifúi mit seinem charakteristischen Steindach und den ortstypischen Loggien zwischen den Nachbarhäusern empor, mit denen es im Laufe der Zeit zusammengewachsen ist. Es steht im historischen Ortskern (Nucleo) von Moghegno im Maggiatal, einem typischen Tessiner Dorf mit ortsbildprägenden Laubenhäusern. Ein heute zugemauerter Türsturz trägt die Jahreszahl 1784, vermutlich das Baujahr des Hauses. Die Grundmauern der Ca’ di Bifúi stehen auf mittelalterlichen Fundamenten.

Der Grund für die bevorzugte Verwendung von Stein als Baumaterial in den Tessiner Tälern liegt in dessen reichlicher Verfügbarkeit. Er ist günstig zu beschaffen und zu bearbeiten. Zudem ist er ein robustes und dauerhaftes Material, was vor allem in den eng bebauten Dörfern zur Vermeidung von Bränden von Vorteil war.

Die Bewohner der Ca’ di Bifúi waren lokale Bauern, die das umliegende Land mit Getreide und Mais bewirtschafteten. Auch die Viehzucht, der Weinbau und die Kastanienverarbeitung waren von grosser Bedeutung. Die Arbeit in den Steinbrüchen und das traditionelle Handwerk waren wichtige Einnahmequellen.

„Ca’ di Bifúi“ ist ein Begriff aus dem Tessiner Dialekt und bedeutet „Haus von Bifúi“. „Ca’“ ist die Kurzform von „casa“, dem italienischen Wort für „Haus“, und „Bifúi“ kann sowohl ein Orts- als auch ein Familienname sein. Tatsächlich lässt sich der Familienname Bifúi in der Geschichte des Hauses zurückverfolgen.

Die Stiftung Ferien im Baudenkmal wurde 2015 von der Tessiner Sektion des Schweizer Heimatschutzes (STAN) auf das Nebengebäude der Ca’ di Bifui, die Casa Portico, aufmerksam gemacht. Das ortsbildprägende Steinhaus war zu diesem Zeitpunkt seit mehreren Jahrzehnten unbewohnt und befand sich in einem sehr schlechten und instabilen Zustand. Da der schmale, dreigeschossige Bau eng mit den Nachbargebäuden verzahnt ist, hätte ein möglicher Einsturz des Gebäudes fatale Folgen für die angrenzenden Häuser gehabt. Dank des schnellen Handelns der Stiftung konnten in kurzer Zeit Sofortmassnahmen zur Stabilisierung eingeleitet werden. Fünf Jahre später, im Jahr 2020, war die Instandsetzung finanziert und durchgeführt und die Casa Portico wurde für die ersten Feriengäste eröffnet.

Die vorbildliche Instandsetzung des zuvor baufälligen Hauses und die begeisterten Feriengäste hinterliessen auch im Dorf ihre Spuren. Nach dem Tod der betagten Besitzerin der Ca’ di Bifúi sahen die Nachkommen die Notwendigkeit, das Haus denkmalgerecht zu erhalten und verkauften es 2021 an die Stiftung, um es ebenfalls zu einem Ferienhaus umzubauen und so sinnvoll zu erhalten. Der Kauf konnte dank der Unterstützung eines privaten Mäzens realisiert werden.

Bei der sanften Instandsetzung wurden nur die notwendigsten Restaurierungen vorgenommen. Im Erdgeschoss des Hauses mit der typischen Tessiner Wohnküche kann heute wieder das grosse Cheminée angefeuert werden. Im angrenzenden Raum, dessen Wände und Decke mit dicken Russschichten überzogen sind und der vermutlich als Räucherkammer diente, wurde die moderne Küche eingerichtet. Eine Innentreppe führt ins Obergeschoss, wo sich die Schlafzimmer und das Bad befinden. Im Sommer kann man sich im Schatten des gemütlichen Sitzplatzes im Hinterhof erfrischen. Wer es etwas sonniger mag, dem bieten der Balkon im zweiten Stock und die Dachterrasse einen herrlichen Panoramablick auf das Vallemaggia und die umliegende Bergwelt.

Ab Ostern 2024 können die ersten Feriengäste das Baudenkmal beziehen und seine Geschichte hautnah erleben.

Informationen zum Ferienhaus:

Personen: 4 (plus ein Kind bis 2 Jahre)
Zimmer: 2 Schlafzimmer
Vermietung: ganzjährig
Haustiere: erlaubt

RÜCKFRAGEN AN
Nancy Wolf, Marketing und Kommunikation
T 044 252 28 72, nancy.wolf@fib.ch
PDF
Comunicato stampa

12. März 2024

Weitere Medienmitteilungen

Mehr Medienmitteilungen