Du Bourg - Stiftung Ferien im Baudenkmal

Du Bourg

, Biel BE

Das Wohnhaus mit mittelalterlichem Kern steht in der belebten Altstadt von Biel. Um 1500 erbaut, sind die Spuren der Bauepochen der vergangenen Jahrhunderte bis heute am Haus ablesbar.

Verfügbarkeit

Ab (pro Woche)
1556.-
2 Personen
1 Schlafzimmer
erlaubt
Le jour d’arrivée choisi n’est pas valide. Veuillez en choisir un autre dans le calendrier.
Der gewählte Anreisetag ist ungültig. Bitte wählen Sie einen Alternativtermin im Kalender.
La durée d’un séjour dans ce logement ne peut pas être inférieure à nuits.
Dieses Objekt kann min. Nächte gebucht werden.
La durée d’un séjour dans ce logement ne peut pas dépasser 28 nuits.
Dieses Objekt kann max. 28 Nächte gebucht werden.
Es dürfen keine reservierten Tage in der Auswahl sein.
Selections cannot include reserved days.
Votre sélection ne peut pas inclure des jours déjà réservés.
Buchungen bis 48 Std. vor Anreise bitte anfragen unter 044 252 28 72 oder info@fib.ch.
For bookings up to 48 hours before arrival, please inquire at 044 252 28 72 or info@fib.ch.
Pour toute réservation à moins de 48h avant le départ, merci de contacter 044 252 28 72 ou info@fib.ch.
Buchen
Sie werden an unseren Partner e-domizil weitergeleitet, über deren Plattform Ihre Buchung abgeschlossen wird.
Dieser Buchungszeitraum beinhaltet mindestens zwei Buchungssaisons. Bitte wenden Sie sich für diese Buchung an unsere Geschäftsstelle info@fib.ch.
This booking period includes at least two booking seasons. Please contact our office at info@fib.ch for this booking.
Cette période de réservation comprend au moins deux saisons de réservation. Veuillez contacter notre bureau à info@fib.ch pour cette réservation.
Unterstützen

beschreibung & geschichte

Das im Kern spätmittelalterliche Wohnhaus steht mitten im historischen Stadtkern von Biel. Es ist eines von mehreren historischen Gebäuden, die den bekannten Burgplatz umgeben. Dazu gehören das Zeughaus bzw. Theater, das ehemalige Amtshaus, das Rathaus und das Kanzleigebäude. Lange Jahre war das Baudenkmal unbewohnt und verfiel zunehmend. Auch das Restaurant im Erdgeschoss mit Stübli im ersten Obergeschoss stand leer, bis 2018 die gesamte Liegenschaft im Auftrag der neuen Eigentümer von den Architekten Guido Kummer und Partner restauriert wurde.

Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss befindet sich heute mit neuem Pächter das altehrwürdige Restaurant Du Bourg. Im zweiten und dritten Obergeschoss, die früher als Wohnräume genutzt wurden, befinden sich heute zwei Mietwohnungen. Im Dachgeschoss, wo sich früher die Wirtschaftsräume befanden, wurde eine weitere Wohnung eingerichtet, die heute als Ferienwohnung vermietet wird.

Das Haus ist ein Liebhaberobjekt, das von privater Seite als Beitrag zur Altstadterhaltung restauriert und revitalisiert wurde.

Die Wohnung Du Bourg befindet sich in Privateigentum und wird über die Stiftung Ferien im Baudenkmal vermietet.

Bild
1
Bild
2
  1. Das Eckhaus Du Bourg um 1940. Der Gerechtigkeitsbrunnen im Vordergrund wurde im Jahr 1535 errichtet. Die Holzskulptur stammt aus dem Jahr 1714.
  2. Das Haus Du Bourg im Jahr 2016 vor der Restaurierung.

baukulturelle besonderheiten

Das Altstadthaus Du Bourg, das zusammen mit anderen Häusern aus derselben Epoche den Burgplatz umgibt, wurde im 16. Jahrhundert erbaut. 1720 wurde das Haus aufgestockt und mit einer Barockfassade im Stil der Zeit versehen. Die klassizistischen Barockbauten des 17. und 18. Jahrhunderts zeichnen sich durch eine symmetrische Bauweise und geschwungene Grundrisse aus. Die grosszügig gestalteten Gebäude dienten vor allem als Repräsentationsbauten der Adelsfamilien und der Kirche. Da der spätmittelalterliche Kernbau des Hauses Du Bourg bereits um 1720 bestand, beschränkten sich die epochalen Veränderungen auf die Fassade und die Innenausstattung, wie die Wandvertäfelung im Barockstil.

Bis heute ist die barocke Fassade des stattlichen Eckbaus mit geknicktem Teilwalmdach sehr gut erhalten. Gliederungen aus Hauterive-Stein wie Lisenen, Gesimse und Fensterrahmungen zeugen von dieser Zeit. Im Giebel befindet sich eine historische Aufzugstür aus dem Mittelalter, flankiert von zwei Ochsenaugen. Die Eingangstür stammt aus der Zeit um 1840. Das hochwertig sanierte Altstadthaus hat eine hohe architektonische Qualität, die die Baugeschichte deutlich ablesbar macht, wenn auch nicht immer im richtigen historischen Kontext.

Bei der Restaurierung stand zwar die Wiederherstellung der ursprünglichen Bausubstanz im Vordergrund. Da das Dachgeschoss jedoch nur spärlich ausgebaut war, musste es zum Teil mit erheblichen Eingriffen umgebaut werden. Fehlende Elemente wurden aus denkmalpflegerischen Beständen ergänzt. So steht in der Dachwohnung ein mächtiger Turmofen. Er stammt aus dem Lorraineschulhaus in Bern. Das Gitter vor dem Giebelfenster ist ein historisches Erbstück, das sorgfältig ausgewählt und eingebaut wurde, und auch die Tonplattenböden stammen aus der Denkmalbörse.

informationen zur ferienwohnung

Bild
1
Bild
2
  1. Grundriss erstes Dachgeschoss
  2. Grundriss zweites Dachgeschoss

Die 1.5-Zimmer-Wohnung für zwei Personen befindet sich im Dachgeschoss des historischen Wohnhauses und bietet eine herrliche Aussicht über die Bieler Altstadt. Sie besticht durch die Kombination von historischem Gemäuer mit einer Einrichtung aus Schweizer Designklassikern.

Auf dem Burgplatz, an dem sich das Baudenkmal befindet, findet noch heute wöchentlich ein Markt statt. Im Erdgeschoss des Hauses befindet sich das altehrwürdige Restaurant Du Bourg, das nach seiner Restaurierung 2018 wiedereröffnet wurde.

Die Ferienwohnung Du Bourg befindet sich in einem historisches Haus, in einem Baudenkmal. Obwohl die Wohnung technisch auf dem neuesten Stand ist, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einige funktionelle Details wie Fenster- und Türöffner, Treppenhandläufe und Stufenhöhen nicht der heutigen Norm entsprechen und eine mögliche Gefahrenquelle darstellen können.


Personen: 2

Schlafzimmer: 1 Doppelzimmer

Saison: ganzjährig

Kurzferien: ganzjährig

Höhe: 437 m ü. M.

Haustiere: Gegen Aufpreis erlaubt.

ÖV: Vom Bahnhof Richtung Spitalzentrum. Bushaltestelle Mühlebrücke 5 Minuten vom Haus entfernt.

Parkplatz: Der öffentliche Parkplatz (Altstadtparkhaus) ist ca. 500 m vom Haus entfernt und gebührenpflichtig.

Aussenbereich: Eine Dach-Laube mit Gartentisch- und Stühlen.

WLAN: vorhanden

Heizung: Zentralheizung in der ganzen Wohnung.

Ofen / Cheminée: Im Wohnzimmer steht ein Kanonenofen zur Verfügung. Holz ist vorhanden.

Küche: Kaffeemaschine, Induktionsherd, Backofen, Toaster, Wasserkocher. Geschirrspüler vorhanden.

Badezimmer: 1 (Dusche, WC)

Waschmaschine: nicht vorhanden

Extras: Die Böden im Haus sind aus Holz und Stein, daher empfehlen wir gute Hausschuhe.

lage

Burggasse 12, 2502 Biel

Lage

Die Stadt Biel liegt am nördlichen Rand des Kantons Bern, östlich des Bielersees am Jurasüdfuss im Seeland. Biel ist nicht nur die Uhrenmetropole der Schweiz, sondern auch die grösste Stadt der Schweiz, in der Deutsch und Französisch gleichberechtigt gesprochen werden. Der Charme der Stadt liegt in der intakten und lebendigen Altstadt. Die Nähe zu den drei Juraseen Bieler-, Neuenburger- und Murtensee macht Biel zu einem attraktiven Ausgangspunkt für Ausflüge.

Geschichte

Schon die Römer badeten im Gebiet der heutigen Stadt und huldigten der Gottheit «Benelus», die der Stadt ihren Namen gab. Die Stadt Biel wurde zwischen 1220 und 1230 vom Fürstbischof von Basel gegründet, dessen Herrschaftsgebiet bis an den Bielersee reichte. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts verkaufte der damalige Bischof die Stadt an die Berner. Nach dem Einmarsch der Franzosen 1798 wurde Biel für kurze Zeit Hauptstadt des Kantons Bern. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts sorgten die Textil- und Uhrenindustrie für wirtschaftlichen Aufschwung. Heute ist Biel ein aufstrebendes Zentrum mit einer wichtigen Scharnierfunktion zwischen dem deutschsprachigen Bern und dem französischsprachigen Jura.

Ausflüge

Dank der Nähe zu den drei Juraseen (Bieler-, Neuenburger- und Murtensee) bietet die Stadt einen attraktiven Ausgangsort für Ausflüge und Badespass. Das ganze Jahr über finden in der belebten Altstadt saisonale Veranstaltungen und Märkte statt. Architekturführungen durch die Bieler Alt- und Neustadt bieten einen Einblick in die abwechslungsreiche Wirtschafts- und Architekturgeschichte der Stadt. Ab 1920 wird Biel zur Metropole des Bauhauses bzw. des Neuen Bauens in der Schweiz. Ein Stadtrundgang zu diesem Thema lohnt sich.

NATURPARK CHASSERAL

Die Ferienwohnung Du Bourg befindet sich im Naturpark Chasseral.

Der Naturpark Chasseral befindet sich zwischen Neuenburg, La Chaux-de-Fonds und Biel. Er vereint 23 Gemeinden rund um den Berggipfel des Chasserals. Die Landschaft der Region ist sehr vielfältig: Auf kleinem Raum finden sich Jurahöhen, Wytweiden, Schluchten, Weinberge, Wälder und landwirtschaftlich genutzte Flächen. Diese Vielfalt bringt Berg- und Seenkultur zusammen und verbindet Natur und menschliche Eingriffe, hauptsächlich durch Landwirtschaft und Industrie, und ist daher bezeichnend für die Region.
www.parcchasseral.ch

Bild
1

    Medien

    Transhelvetica #57 Maus (2020)

    In der #57 Ausgabe der Transhelvetica – dem Schweizer Magazin für Reisekultur, wird ein Aufenthalt in der Ferienwohnung Du Bourg mit allen Sinnen beschrieben.

    Mehr

    Erleben